Inbetriebnahme eines revidierten Mercedes M119 V8 Motors


Der Mercedes-Benz M 119 Motor, aus dem Isdera Imperator, wurde nach Revision zur Inbetriebnahme und Applikation eines frei programmierbaren Motorsteuergeräts auf unserem Stationären Prüfstand installiert.

Der Motor wurde auf folgende Funktionsfähigkeiten kontrolliert:

  • Dichtigkeit des Motors im Betrieb
  • Lambdawerte im Leerlauf sowie unter Teillast und Volllast in allen Drehzahlbereichen
  • Korrekte Funktion der Sensoren
  • Zündungseinstellung im gesamten Drehzahlbereich

 

Folgende Arbeiten wurden dafür ausgeführt:

  • Erhöhung des Kraftstoffdruckes, um die Zerstäubung des Kraftstoffes durch die Einspritzdüsen zu verbessern. Damit wird einerseits das Ansprechverhalten des Motors verbessert und andererseits der Kraftstoffverbrauch gesenkt.
  • Überprüfung der Sensorik am Motor.
  • Änderung der Lasterkennung von einer MAP-basierten auf eine Alpha/n Steuerung. So können mehr Stützstellen im Motorsteuergerät genutzt werden und ein kleinerer, zu interpolierender Übergangsbereich zwischen diesen Punkten verbleibt.
  • Komplette Neuprogrammierung des Kraftstoff- und Zündkennfeldes im freiprogrammierbaren Motorsteuergerät der Firma KMS.
  • Neuparametrierung der Lambdaregelung.
  • Betrieb des Motors mit einem mehrstündigen Einlaufprogramm.

 

Im Anschluss wurde der Motor wieder im Isdera Imperator verbaut und das Gesamtfahrzeug auf dem Allrad-Scheitelrollen-Prüfstand einem Komplettcheck unterzogen, um die korrekte Funktion der Elektrik und der Kraftstoffversorgung sicherzustellen.